Finanzblog

Willkommen! Sei kein LeO!

Leicht erreichbares Opfer ist die Insider-Bezeichnung der Finanzdienstleistungsbranche für Kunden, die wenige Kenntnisse haben, aber den Willen, irgendwie Geld anzulegen. Also die Kombination von Beeinflussbarkeit und Sparfähigkeit.

Dieser Blog hilft Ihnen, kein LeO, sondern ein informierter, mündiger, selbständiger Privatanleger zu sein.

Ich unterstütze Sie dabei, dass Sie vorankommen, dass Sie und Ihre Familie finanziell frei leben können. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihr Geld viel besser investieren. Wie Sie unnötige Kosten sparen. Wie Sie Zeit und Mühe sparen. Wie Sie die Dinge einfach machen. Indem Sie neutrale und unabhängige Informationen erhalten. Aktuell, wissenschaftlich fundiert und unterhaltsam.

Denn schließlich ist es Ihr Geld.

Und das darf Ihnen gute Laune machen.

Auf geht’s: Sei kein LeO!

 

 

 

GASTBEITRAG DR. BIRGIT HAPPEL, SOZIOLOGIN
Ihre Geldbiografie:
Der Schlüssel zum Zusammenspiel von Geld und Werten

Welche Kompetenzen braucht es für einen klugen Umgang mit Geld? Meine These lautet, dass hier nicht nur mehr oder weniger profundes Finanzwissen zählt, …

Weiterlesen

Dr. Birgit Happel - Geld und Lebensgeschichte

HUNDERTJÄHRIGE ANLEIHEN
Nur für extrem optimistische Schildkröten geeignet

Kürzlich fragte mich eine treue Blogleserin, ob ich ihr raten würde, die vor kurzem von der Republik Österreich begebene hundertjährige Anleihe zu erwerben. Die Recherche über diese sogenannte „Methusalem-Anleihe“…

Weiterlesen

KRYPTOWÄHRUNGEN
Das nächste „große DING“?

Im vergangenen Blogbeitrag haben Sie eine eher ernüchternde Analyse und Bewertung zur Zukunft von Bitcoin gelesen. Wie sieht es mit anderen Kryptowährungen aus? Bitcoin ist nur eine von mehreren Tausend Kryptowährungen weltweit – und täglich entstehen neue.

Weiterlesen

BITCOIN – Muss man die haben?
10 Gründe, warum der Bitcoin
keine großartige Zukunft haben wird

Spätestens seit Dezember 2017 kann sich niemand mehr der Berichterstattung über Bitcoin entziehen, die sich täglich mit Superlativen und Neuigkeiten überschlägt.

Weiterlesen

GASTBEITRAG HEBERLING, LUDWIGSHAFEN A. RH.
Sach bleibt Sach – 
Die Geldillusion

Während meiner Banklehre in den 1990er-Jahren erklärte ich regelmäßig meinen Großeltern was ich in der Berufsschule und am Bankschalter über Bausparverträge, Lebensversicherungen und Investmentfonds gelernt hatte.

Weiterlesen

ZU GUTER LETZT 2017:
Das Beste kommt zu Schluss

Bevor das Feuerwerk zum Jahresende beginnt, hier noch einige Streiflichter und Gedankenblitze zwischen den Jahren.

 

Weiterlesen

LESENSWERT:
mein subjektiver BücherRückBlick 2017

Zum Jahresausklang kommen viele Menschen wieder mehr zum Lesen, als in den fleißigen Wochen davor. Und so erhalte ich vermehrt Anfragen, die sich auf Bücher beziehen, die ich empfehlen kann.

Weiterlesen

SCHLÜSSEL ZUM GLÜCK?
Immobilien als Anlageklasse, Teil 1

Geldanlage in Immobilien? Immobilienblase? Sie als Immobilieninvestor? Immobilien und Steuern? Kaufen oder mieten? Besitzen oder benutzen?

 

Weiterlesen

GASTBEITRAG SCHÄFLEIN, WÜRZBURG
Rürup-Rente (Basisrente) – Scheinbare Steuervorteile vs. Flexibilität

Kann die Rürup-Rente (Basisrente) ein bedenkenswerter Baustein für die Altersvorsorge sein? Vordergründig locken Steuervorteile. Doch Vorsicht: es schrecken ganz erheblich einschränkende Regelungen.

Weiterlesen

KÖDERN BEI DER GELDANLAGE
Der Decoy-Effekt bei Finanzentscheidungen

Wenn der Angler am See seine Köder hervor holt, mag das einleuchten. Wenn aber Ihr FPV Ihnen Köder präsentiert, sollten Sie wachsam sein. Sie sind ja kein Fisch. Seien Sie auch kein Leo!

Weiterlesen

FINGER WEG VON INDEXPOLICEN
Ein Paradebeispiel für eine „schiefe Wette“

Wenn Sie ein bisschen Zocken wollen, spielen Sie mal wieder Monopoly oder Schere, Stein, Papier. Von Index-Wetten jedoch ist komplett abzuraten. Denn: „Am Ende gewinnt immer die Bank!“

Weiterlesen

MIT SICHERHEIT EIN SCHLECHTES GESCHÄFT
Aufgeschobene Rentenversicherung mit Beitragsrückgewähr und Kapitalrückgewähr

Der Strafzins der EZB für die Banken treibt diese zu skurrilen Empfehlungen in fragwürdige Versicherungsangebote für deren Kunden …

Weiterlesen

GASTBEITRAG DIPL.-PSYCH. BOSETTI, AACHEN
5 starke Tipps für ein starkes Nein – Drum prüfe, wer sich länger bindet…

Sie haben einen Termin für ein Beratungsgespräch mit einem Verkäufer von Finanzprodukten vereinbart. Das Gespräch dauert nun schon geraume Zeit, und Sie fühlen sich eigentlich recht wohl…

Weiterlesen

FINANZPORNOGRAFIE
Die 7 Tugenden dagegen

Als Hochschullehrer und neutraler Beobachter sind mir leise Töne und fundierte Analysen erheblich lieber als schrille (Werbe)Aussagen und marktschreierisches Auftreten…

Weiterlesen

NUDGE
Nützliche Stupser vom Nobelpreisträger?

In der letzten Woche wurde der Verhaltensökonom Richard H. Thaler mit dem Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften* ausgezeichnet. „Er machte die Wirtschaftswissenschaft menschlicher.“, so hieß es in der Begründung.

Weiterlesen

GASTBEITRAG BERNINGER, MANNHEIM
10-Punkte-Plan für Tilgungsaussetzungsmodelle

Es drohen erhebliche Unterdeckungen bei bestehenden endfälligen Finanzierungen. Kunden werden durch Banken und provisionsgebundene Finanzdienstleister zu möglichen Lösungen regelmäßig nachteilig oder gar nicht beraten.

Weiterlesen

TAG DER ABRECHNUNG
Bei Tilgungsaussetzungsmodellen / Tilgungsträgerdarlehen drohen enorme Deckungslücken

Die simpelste Tilgungsform bei langfristigen Krediten, z. B. der Immobilienfinanzierung eines Privaten oder der Praxis- bzw. Kanzleifinanzierung eines Arztes bzw. Freiberuflers, ist…

Weiterlesen

PERPETUUM MOBILE BEI FINANZEN?
10 böse Haken

Als Professor mit der Spezialisierung Finanzdienstleistungen und als Fachbuchautor im Bereich Verbraucherschutz für private Anleger bin ich ja schon hartgesotten und einiges gewohnt.

Weiterlesen

FÜSSE STILLHALTEN
Änderung der Besteuerung von Investmentfonds und ETFs

In den letzten Tagen mehren sich Anfragen von BlogleserInnen bei mir, die sich über irreführende Berichterstattung und z. T. widersprüchliche Empfehlungen in Hinblick auf die zum 1. 1. 2018 wirksam werdende Reform der Investmentbesteuerung verunsichert zeigen.

Weiterlesen

HÄTTE, HÄTTE…
Opportunitätskosten bei der Geldanlage

Als ich meine frühere Freundin kennen lernte, lud ich sie für den folgenden Mittwochabend zu einem schönen „Candle-Light-Dinner“ ein und freute mich schon sehr darauf. Erst danach bemerkte ich, dass…

Weiterlesen

GASTBEITRAG PROF. DR. JAMIN, HS LUDWIGSHAFEN A. RH.
Selbstgenutzte Wohnimmobilien – eine steuerfreie Kapitalanlage

Wohnimmobilien zählen zu den wichtigsten Anlageklassen privater Sparer und sind in den letzten Jahren auf Grund der anhaltenden Niedrigzinsphase erheblich im Wert gestiegen. Gleichzeitig gehört mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung nicht zu den Immobilieneigentümern und…

Weiterlesen

TRISTER RIESTER
Ein totes Pferd bekommt einen neuen Sattel

21 Euro mehr: Die jährliche Riester-Grundzulage wird ab 2018 von 154 auf 175 Euro angehoben. Lassen Sie sich wegen der 21 Euro nicht überreden. Zu überzeugen gibt es hier ohnehin nichts.

Weiterlesen

ES GIBT NICHTS UMSONST
Hüten Sie sich vor euphorischen Renditeversprechen, vermeintlichen Schnäppchen und kostenlosen Mittagessen

Beginnen wir mit dem scheinbar kostenlosen Mittagessen. Über viele Jahre hinweg gingen schlechtverdienende US-Amerikaner einem primitiven Trick auf den Leim.

Weiterlesen

WAS PLAUSIBEL KLINGT, IST NOCH LANGE NICHT WAHR
Schätzrechnen und „Advocatus Diaboli“ schützen vor der Plausibilitätsfalle

Die Frage, ob Bauch- oder Kopfentscheidungen die besseren sind, lässt sich wohl nicht grundsätzlich beantworten. Selbst wenn man die Frage nur auf Finanzentscheidungen oder Investitionsentscheidungen beschränkt…

Weiterlesen